Unterdistanz-Rennen

Nach einer kurzen Erholungsphase stand Yvonne gestern am Spitzenleichtathletik im nationalen 1500-Meter-Lauf im Einsatz.

16_SLL_01

Da Yvonne über lange Zeit auf dieser Bahn trainierte und es für sie quasi ein Heimrennen war, freute sich die Ebikonerin trotz fehlendem Mittelstreckentraining sehr auf den Lauf.

Ihre Team-Kollegin Sara Jost verzichtete aufgrund der letzten Wettkämpfe auf einen Start, stellte sich aber als Pacemakerin zur Verfügung. Stefanie entschied sich auf Grund ihrer Saisonplanung gegen einen Start bei Spitzen Leichtathletik Luzern.

Sara hatte die Aufgabe, das Rennen auf eine Endzeit von 4:25 anzugehen, was ihr auch sehr gut gelang. Yvonne versuchte an Seline Scherrer (STV Willisau) dran zubleiben. Bis 500m vor Schluss gelang ihr das Vorhaben und sie konnte an der fünften Position laufen. Danach ging leider nichts mehr. Auf der Zielgeraden wurde sie noch von der jungen Hannah Benoit Bucher überspurtet und lief schliesslich auf den 6. Schlussrang. Mit der Zeit von 4:43 war Yvonne überhaupt nicht zufrieden.  Ihr nächstes Rennen über diese Distanz wird sie in Nottwil am Swiss Meeting Bonus Track bestreiten.